Das perfekte Auto zur Hochzeit

Angebote, Tipps und Wissenswertes über Hochzeitsautos

Sportwagen als Hochzeitsauto

Sportwagen

Sie haben es eilig, mit der Liebe Ihres Lebens in den Sonnenuntergang zu fahren? Mit einem Sportwagen hat man nicht nur seinen zukünftigen Lebenspartner, sondern auch viel PS unter der Haube. Ein Sportwagen eignet sich für alle Paare, die es sportlich mögen und gerne auf der Überholspur unterwegs sind. Oder einfach den Wind in den Haaren genießen, sofern Sie ein Sport Cabrio wählen.

Oldtimer

Oldtimer wecken herrlich nostalgische Gefühle und sorgen für das gewisse Etwas, das jede Hochzeitsfahrt braucht. Ledersitze, schlanke Lenkräder und eine breite Rückbank schaffen perfekte Voraussetzungen für eine entspannte Fahrt ins Glück. Bei den meisten Autos handelt es sich um Raritäten, die vor 30 oder 40 Jahren auf den Straßen wandelten. Wer echte Oldtimer bietet, hat bei der Vermietung gute Karten. Getreu dem Motto: Old, but gold!

Oldtimer als Hochzeitsauto
American Cars als Hochzeitsauto

American Cars

Bei American Cars handelt es sich ähnlich wie bei den Oldtimern meist um Kultautos, die an vergangene Zeiten oder den wilden Westen erinnern. Dazu gehören die Marken Dodge, Chevrolet oder Ford. Selbstverständlich muss man nicht Amerikaner sein, um am Hochzeitstag in den Genuss eines solchen Autos zu kommen. Passend sind American Cars als Hochzeitsautos insbesondere dann, wenn als Flitterwochenurlaub eine Amerika Reise ansteht.

Luxuswagen

Mit einem Luxuswagen ist der große Auftritt bei der Hochzeit sicher. Glücklicherweise gibt es einige Marken, die für diese Art von Hochzeitsauto genau die richtigen Fahrzeuge bieten. Hierbei kommt es auf schöne und luxuriöse Optik an, um das Brautpaar zur Fahrt ins Liebesglück abzuholen. Auch das Innenleben sorgt mit edlen Sitzen und exklusives Feeling dafür, dass die Herzen während der Fahrt höher schlagen.

Luxuswagen als Hochzeitsauto

Welche Hochzeitsautos passen zu welcher Hochzeit?

Ein Auto zur Hochzeit zu finden, ist leicht – das richtige Auto zur Hochzeit zu finden stellt dagegen eine kleine Herausforderung dar. In einem sind sich die meisten Paare beim Thema Hochzeitsauto einig: Der Hochzeitswagen muss beiden gefallen und am besten zum Charakter der Beziehung passen. Legt das Brautpaar auch im Alltag Wert auf Exklusivität und luxuriöses Ambiente, bietet sich ein Luxuswagen als Hochzeitsauto an. Glänzender Lack und edle Sitze sorgen für eine angenehme Atmosphäre, in der man sich während der Fahrt gerne aufhält. Wer es lieber sportlich oder rasant mag, sollte einen Sportwagen als Hochzeitsauto wählen. Ein Auto zur Hochzeit, welches viel PS bietet, macht richtig Spaß und verleiht dem Brautpaar einen klitzekleinen Hauch von Formel-Eins-Feeling – zudem kann es mit einem Augenzwinkern symbolisch als tollen Start in einen neuen Lebensabschnitt gesehen werden (“Wir haben es eilig, zum Glück zu kommen!”).

Oldtimer eignen sich für alle, die etwas für Nostalgie-Trends übrig haben oder ganz einfach den Wunsch hegen, keine übliche “Hochzeitskarre” vorgesetzt zu bekommen. Ein Oldtimer als Hochzeitswagen sorgt für wertvolle Momente, schöne Schnappschüsse und viele bewundernde Blicke. Die gemütlichen Ledersitze und das besondere Fahrgefühl tragen ihr Übriges dazu bei, die Fahrt zu einem tollen Erlebnis zu machen. Dazu eignen sich themenverwandte Mottos – wer beispielsweise eine Hochzeit im 70er Jahre Stil feiert, sollte auf einen Oldtimer als Hochzeitsauto keinesfalls verzichten.

American Cars als Auto zur Hochzeit empfehlen sich für abenteuerlustige Paare, die am liebsten direkt nach der Hochzeit das Land Richtung Wilden Westen verlassen würden. Auch hier spielt Nostalgie eine kleine Rolle. Mit etwas Glück erwischt man sogar einen Cadillac, mit dem man sich während der Fahrt zurück in die 80er versetzt fühlen und alle Blicke auf sich ziehen wird.

Auto zur Hochzeit

Das Besondere an Hochzeitsautos

Hochzeitsautos sind schön, aufregend, außergewöhnlich und meist nur geliehen, für den großen Tag. Da es bei einer Hochzeit mehrere Wegstrecken zurückzulegen gilt (z. B. von der Kirche zur Lokalität der Feier), ist ein Auto für das Brautpaar unabdingbar.

Die meisten Hochzeitspaare entscheiden sich für ein außergewöhnliches Auto, das alle Blicke auf sich zieht und ein besonderes Fahrgefühl vermittelt. Man möchte die erste gemeinsame Fahrt als frisch vermähltes Paar genießen können und schöne Erinnerungsfotos damit schießen. Ein süßer Oldtimer, ein schnittiger Sportwagen oder eine konventionelle Hochzeitskutsche erfüllen den Zweck eines Hochzeitsgefährts am besten. Der Hochzeitswagen soll auffallen und eine sichere Fahrt gewährleisten, während er mit glänzendem Lack und außergewöhnlicher Optik alle Anwesenden verzaubert.

Oft sind Hochzeitsautos feierlich geschmückt, um dem Anlass Respekt zu zollen und davon abzulenken, dass es sich nur um ein Transportmittel handelt. Blumenkränze und Blechbüchsen am Auspuff gehören zu typischem Schmuck für Hochzeitsautos dazu.

Woher stammt der Brauch der Hochzeitswagen?

Ein echtes Hochzeitsgefährt wird niemals vom Brautpaar selbst gesteuert – es kommt mit einem Chauffeur, weshalb es nahe liegt, nicht das eigene Auto dafür zu nehmen. Ein Auto zur Hochzeit wird geliehen, so dass man gerne jemand anderen fahren lässt und es sich auf der Rückbank bequem machen kann. Dies geht auf die Tradition zurück, dass man früher darauf geachtet hat, dass der Bräutigam nicht selbst zur Kirche fährt. Nach dem Glauben der Menschen sollte er nicht in sein eigenes Unglück steuern – was durchaus hätte passieren können, aufgrund der Nervosität vor dem großen Tag, oder der Tatsache, dass man die Braut zum ersten Mal im Brautkleid sieht.

Außerdem ist es schöner, wenn sich das Liebespaar während der Fahrt im Arm halten kann. Daher gewinnt das Hochzeitsauto immer mehr an Bedeutung und ist mittlerweile zentraler Bestandteil jeder Hochzeit.

Hochzeitsauto mieten – Darauf sollte man achten

Da während den Hochzeitsfahrten dennoch etwas passieren kann, gilt es zunächst, sowohl das Auto als auch den Fahrer gut zu versichern. Idealerweise kooperiert der Anbieter mit einem Versicherungspartner, so dass man den Hochzeitswagen als Rundum-Sorglos-Paket bekommt und sich über Versicherungsthemen keine Gedanken mehr machen muss.

Das Internet eröffnet zwar eine große Welt an Möglichkeiten, günstig an ein schönes Hochzeitsauto zu kommen. Doch sollte niemals leichtfertig ein Vertrag abgeschlossen werden, ohne die Seriosität oder auch Existenz des Anbieters überprüft zu haben. Ein persönliches Telefongespräch, vorhandene Fotos bzw. Fahrzeugdatenbanken und ein Besichtigungstermin vor Ort (falls möglich weil in der Region) sollten Pflicht sein, bevor es zu einer Anmietung kommt. Ist die Wahl des Hochzeitsautos dem Bräutigam überlassen und als Überraschung gedacht, sollte dieser zuhause und auch Freunden gegenüber natürlich kein Wort darüber verlieren, um den Überraschungsmoment zu wahren.